Bis zum Polarkreis

Wir fahren weiter in Richtung Vilhelmina....

Unterwegsfotos
Plötzlich kommt ein Biber vorbeigepaddelt


5 km vor dem Städtchen legen wir eine 2-tägige Pause ein.
Wäsche waschen und die Angel auswerfen, das ist unser Plan. Der Platz ist sehr schön am See gelegen.
-Rezeption ;)
-Wäsche
-Aufenthaltsraum
-unser Platz am Ufer

Vilhelmina liegt mitten im südlichen Lappland und ist Sitz der offiziellen Samenvertretung. Namensgeberin für den Ort war 1799 Frederika Dorthea Wilhelmina die V. von Baden. Sie wurde 1781 in Karlsruhe geboren und war Gemahlin von König Gustav IV. von Schweden.
Bei einem Brand im Jahre 1921 wurden große Teile der Stadt zerstört, es blieben nur 27 der kleinen Holzhäuser erhalten. Die Stadt wurde sukzessive erweitert.
- Kirche, dort sang gerade der Chor samische Volkslieder. Toll!
- Heimatkundemuseum
- Hauptgang mit Rentier, Moltebeeren und Püree 
- traditionelle Webmuster

Wir starten in Richtung Jokkmokk. 
Erste Rentiersichtung


Dann folgt ein kurzer Zwischstopp in der kleinen Stadt Arvidsjaur. Wir schauen uns ein wenig um. Das Wetter ist gar nicht gut, es regnet schon den ganzen Tag. Deshalb fallen unsere Besichtigungen kurz und knapp aus.
- Ortseingang
- Kirche von 1902
- Lappstaden, Samenstadt
- Blick in die Hauptstraße

Nach ca. 100 km reicht es uns, wir halten auf einem Rastplatz am Straßenrand und bleiben hier bis zum nächsten Morgen. 

Von hier aus brechen wir zum Trollforsen (eine der größten Stromschnellen Europas) auf. 
Über eine Schotterpiste (offizielle Straße) fahren wir 15 km durch den wunderschönen Naturwald, durchzogen von Flussläufen und Sümpfen. 

Diese Brücke wird gleichzeitig für den Auto- und Zugverkehr genutzt. Wir hatten ein mulmiges Gefühl als wir darüber fuhren.

Ca. 800 m fließt der Fluss Pitälven zwischen Felsen und Klippen und überwindet dabei einen gewaltigen Höhenunterschied.

Die Hängebrücke über den Fluss ist nur bis 150 kg belastbar;)

Wir fahren weiter und halten an einer kleinen Tankstation mit Laden an. Im Geschäft gab es von Butter über Käse und Wurst auch ganz schöne Wolldecken (eine haben wir gekauft), Schaffelle, Schuhe, Drogerieartikel....und selbstgebackenen Kuchen, sowie frisch aufgebrühten Kaffee. Sehr nett und gemütlich.
Kurz vor Jokkmokk haben wir den Polarkreis erreicht. 66°33'55'' und ca. 3000 km Wegstrecke zurückgelegt.
Bis bald.