Senja, Vesterålen und Lofoten

Hallo hallo, mittlerweile sind wir nun in Rovaniemi / Finnland angekommen und hier unser Bericht zum Blog.
Am 21. 07. ist ein Teil unserer  Familie in Tromsø zu uns gestoßen und wir wollen nun eine Woche zusammen reisen. 

Auf diesem Suchbild kann man die 7-köpfige Reisegruppe sehen 😉
Von Brenshølmen aus nehmen wir am nächsten Morgen die Fähre auf die Insel Senja. In Botnhamn, am Stonnesbotnfjord, lassen wir uns nieder und verbringen 2 schöne Tage mit Nichtstun, außer angeln und grillen.

Dann geht es noch einmal mit der Fähre weiter, dieses Mal über den Gryllefjord nach Andenes, dem nördlichsten Ort auf den Vesterålen.

Wir verzichten dort auf die Walsafari und genießen stattdessen die schöne Gegend.
Kochen ist unsere Leidenschaft. Seltene Rentierrassen gibt es hier auch.

Unser nächstes Ziel ist der Vestfjord/Lofoten. Auf dem Weg dorthin halten wir bei der Samenfamilie Inga, kurz vor Sortland/Vesterålen, an. Seit 150 Jahren betreibt die Familie, deren UrahnenausNordschweden stammen, ihre Rentierzucht. 700 Tiere sind in ihrem Besitz. Hier werden wir umfassend über die Kultur und Tradition der Samen und die Rentierzucht informiert. Sehr gut und mit viel Emotion vermittelt.

Unterwegsfotos
Letztes Foto: Copyright by Steffi

Wir machen einen Ausflug in den Ort Henningsvær, angeblich sehr beschaulich, aber hier ist der Tourismus ganz und gar angekommen. Trotzdem schön!


In Borg besuchen wir das Lofotr Vikingmuseum, eine Ausgrabungsstätte auf der Insel Vestvågoy. Hier wurden das Langhaus und das Freigelände originalgetreu nachgebaut. Historisch gekleidete Mitarbeiter arbeiten dort wie zur damaligen Zeit und geben gerne Auskunft.
Empfehlenswert!


In Reine, ziemlich am südlichen Zipfel der Lofoten, muss sich unsere kleine Reisegruppe, nach einer schönen gemeinsamen Woche, leider trennen. Wir fahren nun wieder im 2er-Pack weiter.


Auf einem Parkplatz treffen wir auf Susanna und Peter aus der Schweiz. Wir kannten sie vorher nur über ihren Reiseblog und wussten, dass sie auch im Norden unterwegs sind. Zufälle gibt es;)

Unterwegsfotos

Auf der Insel Gimsøy, die zwischen den beiden Hauptinseln der Lofotenkette Ausvågøya und Vestvågøy liegt, verbringen wir unseren letzten Tag auf den Lofoten. Schön war's.Eine beeindruckendeLandschaft, glasklares Wasser, aus dem die Berge sich steil gen Himmel strecken. Teilweise sind sie schneebedeckt. 
Wir fahren weiter in Richtung des Kebnekaise-Massivs in Schweden. Bis bald.