Juuma und Hossa

Unser Plan für Juuma, im Oulanka Nationalpark, ist es die Bärenrunde zu erwandern.

Wir haben die Wahl zwischen der großen Runde (80 km), oder der kleinen Bärenrunde (12 km). Für welche wir uns entscheiden ist ja klar.


Nun ja, 12 km sind ja nicht unbedingt sehr viel, aber es ging bergauf und bergab, u.a. mit unzähligen Stufen und diversen Hängebrücken. Wir waren am Ende ganz schön geschafft. Übrigens ist das ein sehr schöner Weg. Bären sind uns keine begegnet, nur ein Rentier kam uns entgegen.


Zur Entspannung wird noch einmal die Angel ausgeworfen. Am Morgen geht es wieder weiter. Sehr häufig kreuzen Rentiere die Fahrbahn.



130 km weiter erreichen wir den Hossa Nationalpark, nahe der russischen Grenze. Hier interessiert uns vor allen Dingen die Julma-Ölkky Schlucht. Das Wetter dürfte besser sein, aber noch ist es trocken. Eine 7 km  Holperstrecke führt uns zum 19 km langen Schluchtsee. Wir kapern ein Boot und fahren damit über den See. 

Wir wandern noch ein wenig in diesem Gebiet und grillen zwischendurch nicht nur eine Wurst 😋.

Route Teil 1                                                    RouteTeil 2