In und um Edinburgh herum - Teil I

Bevor wir uns zwei Tage lang der Stadt Edinburgh widmen, besuchen wir noch St. Andrews.
Jedermann kennt St. Andrews als die Golfstadt schlechthin. Traum aller Golfer, einmal auf dem Old Course spielen...
Die wunderschöne Stadt auf der Halbinsel Fife hat, neben dem legendären Golfclub, noch viel mehr zu bieten:
eine renommierte Universität, die sehr beeindruckende Ruine der Katherale, Überreste der Bischofsburg, kilometerlange Sandstrände und sehr nette Restaurants.



Ansichten

Bischofsburg 


Ruine der St. Andrews Cathedral

.....und weiter geht‘s über die Queensferry Crossing 


Edinburgh,
wie Rom auf sieben Hügeln gebaut, liegt an der Ostküste Schottlands, auf der Südseite des Firth of Forth.
Mit rd. 500.000 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt Schottlands nach Glasgow.
Edinburgh ist seit dem 15. Jahrhundert die Haupstadt Schottlands und auch das schottische Parlament, erstmals seit 1707 im Jahre 1999 gewählt, hat seinen Sitz hier.
Der Mix aus mittelalterlicher Altstadt und georgianischer Neustadt steht seit langem auf der Liste des UNESCO-Welkulturerbes.


Auf dem Castle Rock, hoch über der Stadt, liegt Edinburgh Castle. Der Legende nach bauten die Pikten im 5. Jahrhundert die erste Festung auf dem Vulkanfelsen. Die Burg wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach erweitert.
Edinburgh Castle
Edinburgh Castle
Über dem Eingang zur Burg steht geschrieben: NEMO ME IMPUNE LACESSIT (Niemand reizt mich ungestraft)

Wie man hier gut sehen kann, haben wir dieses Mal die Sache mit dem frühen Vogel schlichtweg missachtet. Das war nicht so gut....
Das älteste Gebäude der Burg, auch in Edinburgh insgesamt, stellt die um 1130 erbaute St. Maragret‘s Chapel dar.


Earl Haig, britischer Feldmarschall (1861-1928)
Earl Haig, britischer Feldmarschall (1861-1928)
Wichtigstes Gebäude, aus einer Reihe von größeren Bauwerken, ist ohne Zweifel der Royal Palace (rechts).
Seit 1296 waren die schottischen Kronjuwelen in England, oder von den Schotten versteckt. Seit 1707 werden sie hier aufbewahrt und auch der Öffentlichkeit gezeigt. 
Die Kronjuwelen bestehen aus: Zepter, Staatsschwert und der Krone. Auch der schottische Krönungsstein, Stone of Destiny, der 700 Jahre zuvor von den Engländern nach London in die Westminter Abbey entführt wurde, befindet sich seit 1996 hier. 
Er wurde von England an Schottland ausgeliehen......


Durch die Stadt
Royal Mile
Royal Mile


Das Scott Monument, für den Schriftsteller Sir Walter Scott (z.B. Ivenhoe)


Unsere Suche nach etwas Kunst war dann auch noch erfolgreich. In der Scottish National Gallery of Modern Art wurden wir fündig.